Dorfplatz und Zentrumsentwicklung Marly


Neugestaltung Dorfplatz

Marly FR, 2010-2013

Marly ist eine typische Agglomarations-Gemeinde, die in den letzten 50 Jahren sehr stark und ungeordnet gewachsen ist. Ein klares Zentrum fehlt. Die Bewohner/innen von Marly haben das Bedürfnis nach einem zentralen Platz als Begegnungsort für alle.

Der Platz erhält seine Identität, indem Spuren der Geschichte aufgegriffen werden. Wie z.B. der alte, bisher wenig beachtete Brunnen, der dank des Platzes zum neuen Dorfbrunnen wird. Oder der zeitgenössische Holzpavillon, der an den abgerissenen Holz-Schuppen erinnert. Begrenzt ist der Platz gegen Norden mit sanften Sitzstufen, die sich aus dem Gelände herleiten und gegen Süden mit einem Baumfilter zum Bauernhaus. Die Bedürfnisse der verschiedenen Nutzungsgruppen (insbesondere der Schule, des anliegenden Altersheims und den neuen Alterswohnungen) werden in die Gestaltung geschickt einbezogen und erweitert.

Auftragsart:
selektiver Landschaftsarchitekturwettbewerb
selektiver Landschaftsarchitektur-Studienauftrag
1. Rang
Bauherrschaft:
Gemeinde Marly
  • Jean-Marc Boéchat
  • Jean-Pierre Helbling
Bearbeitete Phasen:
Vorprojekt bis und mit Ausschreibung
Status:
nicht realisiert
Projektstandort:
Chemin des Epinettes, Marly FR